Headerbild
Headerbild Overlay
open

Nordklang #10 - Das Programm

27. Januar 2016

Wir freuen uns, Ihnen das Programm der Jubiläumsausgabe des Nordklang Festivals zu präsentieren. Mehr als ein Dutzend Künstlerinnen und Künstler werden im Februar nach St. Gallen kommen. Sie widerspiegeln das vielfältige und aktuelle Musikschaffen aus dem hohen Norden. Von der finnischen Munniharppu, sanften Stimmen, der perfekten Harmonie von Zwillingen bis zu Electronica mit Gänsehautgarantie: Das Programm ist eine spannende Entdeckungsreise. Viele der Künstler treten erstmals in unseren Breitengraden auf.

 

Eine Übersicht über das Programm am Samstag gibt es hier.


Eröffnungsabend im Kinok mit «Nordklang Sessions»


Schon eine Woche vor dem Festival werden die Teilnehmenden der «Nordklang Sessions» aus Dänemark, Island, Norwegen und den Färöern anreisen. Dazu gesellt sich der Ostschweizer Perkussionist Heinz Lieb. Das Ziel: Innerhalb einer Woche sollen in zwei Gruppen zwei unterschiedliche Interpretationen zum Stummfilm «Das Eskimobaby» entstehen. Geleitet wird der Workshop von Roar Amundsen. Im Kinok wird der Film am 19. Februar zwei Mal von den Musikerinnen und Musikern der «Nordklang Sessions» live vertont.


Die MusikerInnen der «Nordklang Sessions» werden ausserdem am Festivalsamstag im Pfalzkeller auftreten. Dort haben sie eine «Carte Blanche». Was das Publikum erwartet, bleibt bis zu Konzertbeginn das Geheimnis der KünstlerInnen. Ob Eigenkompositionen, kleine Jam-Sessions oder Elemente aus der Vertonung des Stummfilms – wir sind gespannt auf das Improvisationstalent.

 

Der Vorverkauf läuft seit dem 16. Januar an folgenden Orten: 

Transa Travel & Outdoor, Bahnhofstrasse 10, 9000 St. Gallen
Viegener Optik, Schmiedgasse 35, 9001 St. Gallen

 

Der Festivalpass kostet 35 Franken. Der Pass berichtigt am 19. Februar 2016 zum Eintritt an die Festivaleröffnung im Kinok (solange Platz vorhanden, Reservation 071 245 80 72 oder kinok.ch) und natürlich zum Eintritt am 20. Februar 2016, in alle dem Festival angeschlossenen Lokale.

 

Bereits angefangen hat das Festival im Kinok. Im Januar und Februar läuft dort die «Total Kaurismäki Show» - das restauriert und digitalisierte Gesamtwerk des Finnen Aki Kaurismäki. Aki Kaurismäki ist ein Melancholiker, die Figuren in seinen Filmen wortkarg. Die Welt unaufgeregt und spröde: 17 Spiel- und Dokumentarfilme und einige Kurzfilme gibt es zu sehen. Daten: www.kinok.ch.

open

Zehn Jahre Nordklang

9. Januar 2016

Mehr als 130 Acts aus dem hohen Norden, 12’000 Besucher und Gäste, dutzende Sponsoren und unzählige freiwillige Helfer haben die letzten neun ausverkauften Ausgaben des Nordklang Festivals möglich gemacht.

Vom 19. bis am 20. Februar 2016 steht die zehnte (!) Ausgabe an. Und: Wir können es kaum erwarten das Programm bekanntzugeben. Am 27. Januar werden alle Details verraten. Wer sich bereits vorab den Festivalpass (für 35 Franken) sichern möchte, kann das. Der Vorverkauf startet am Samstag 16. Januar an folgenden Orten:

Transa Travel & Outdoor, Bahnhofstrasse 10, 9000 St. Gallen

Viegener Optik, Schmiedgasse 35, 9001 St. Gallen

Der Pass berichtigt am 19. Februar 2016 zum Eintritt an die Festivaleröffnung im Kinok (solange Platz vorhanden, Reservation 071 245 80 72) und natürlich zum Eintritt am 20. Februar 2016, in alle dem Festival angeschlossenen Lokale.

Bereits angefangen hat das Festival im Kinok. Im Januar und Februar läuft dort die «Total Kaurismäki Show» - das restauriert und digitalisierte Gesamtwerk des Finnen Aki Kaurismäki. Aki Kaurismäki ist ein Melancholiker, die Figuren in seinen Filmen wortkarg. Die Welt unaufgeregt und spröde: 17 Spiel- und Dokumentarfilme und einige Kurzfilme gibt es zu sehen. Daten: www.kinok.ch.